>

 

Probleme mit Wespen?

Wir können Ihnen nur davon abraten, sich selbst an der Bekämpfung oder Beseitigung eines Wespennests zu versuchen. Wenn Sie dabei nämlich ohne die notwendige Fachkenntnis vorgehen, werden die Wespen aggressiv und es kommt mit Sicherheit zu Stichen und den damit verbunden Gefahren für Ihre Gesundheit. Unsere Fachtechniker behandeln das Nest [weiter...]

Schädlingslexikon

Sie möchten gerne herausfinden, welches Insekt oder welcher Nager Ihnen das Leben erschwert? Dann kann Ihnen unser Schädlingslexikon sicher weiterhelfen!

Haben Sie Ameisen in der Wohnung oder im Haus?

Dann sollten Sie diese rasch bekämpfen! Zwar leben Ameisen in der Natur unter Steinen oder in Felsritzen, ähnlich günstige Nistplätze findet sie aber auch in Hauswänden, meist an gut versteckten, warm-feuchten Stellen im Mauerwerk. Bei einer ungestörten Population können es bis zu 300.000 Einzeltiere sein. Wird eine Kolonie zu groß, werden Tochterkolonien angelegt. Aus diesem Grund ist es möglich, dass sich im selben Gebäude mehrere Befallsherde befinden.
Haben auch Sie aktuell Probleme mit Ameisen? Dann bieten Ihnen die benötigte professionelle Unterstützung für die fachgerechte, ökologische Bekämpfung. Kontaktieren Sie uns jetzt oder lesen Sie hier weiter, warum Sie sich auf unsere professionelle Hilfe verlassen sollten.


Mitglied des DSV (Deutscher Schädlingsbekämpfer-Verband e.V.)

Solaranlagen-Taubenabwehr

Zur Sicherung Ihrer Investition in eine Solaranlage und deren Erträge müssen Sie diese vor Verunreinigungen oder Beschädigungen schützen. Dazu ist es besonders wichtig, ein Abwehrsystem gegen Tauben einzurichten, damit Hohlräume unter den Solarmodulen Ihrer Photovoltaik-Anlage nicht als bevorzugter Nistplatz von Tauben benutzt wird. [weiter...]

Kostenlose Schädlingsbestimmung

Senden Sie uns ein Exemplar des Plagegeistes und wir bestimmen kostenlos seine Art. Eine detaillierte Anleitung, das passende Transportgefäß sowie einen frankierten Rückumschlag können Sie hier anfordern.

Haben Sie Probleme mit Mardern?

Marder gehören zur Familie der hundeartigen Tiere. Sie leben nicht in sozialen Gruppen, sondern lediglich mit ihrem Nachwuchs zusammen. Sie ernähren sich hauptsächlich von proteinreicher Nahrung (Fleisch, Fisch, Eier), aber auch von Früchten (Kirschen). Die Tiere leben in Erdbauten, auf Bäumen, aber auch in Hohlräumen von Häusern (Dachboden). Marder haben jährliche Schonzeiten von etwa Ende Februar bis etwa Mitte Oktober. Das bedeutet, dass die Tiere in diesem Zeitraum nur vergrämt werden dürfen. Außerhalb dieses Zeitraumes ist das Fangen mittels einer Lebendfalle erlaubt. [weiter...]

Biologisch und umweltfreundlich

Die G.S.D. mbH ist seit über 25 Jahren der Spezialist für die biologische und umweltfreundliche Schädlingsbekämpfung im Privathaushalt im süd-westlichen Raum. Als IHK geprüfte Fachtechniker und Fachbetrieb im Deutschen Schädlingsbekämpfer-Verband e.V. sind wir versiert im Umgang mit

Aktuelle Information

Probleme mit Wespen?

Wir können Ihnen nur davon abraten, sich selbst an der Bekämpfung oder Beseitigung eines Wespennests zu versuchen. Wenn Sie dabei nämlich ohne die notwendige Fachkenntnis vorgehen, werden die Wespen aggressiv und es kommt mit Sicherheit zu Stichen und den damit verbunden Gefahren für Ihre Gesundheit. Unsere Fachtechniker behandeln das Nest [weiter...]

Haben Sie Probleme mit Mardern?

Marder gehören zur Familie der hundeartigen Tiere. Sie leben nicht in sozialen Gruppen, sondern lediglich mit ihrem Nachwuchs zusammen. Sie ernähren sich hauptsächlich von proteinreicher Nahrung (Fleisch, Fisch, Eier), aber auch von Früchten (Kirschen). Die Tiere leben in Erdbauten, auf Bäumen, aber auch in Hohlräumen von Häusern (Dachboden). Marder haben jährliche Schonzeiten von etwa Ende Februar bis etwa Mitte Oktober. Das bedeutet, dass die Tiere in diesem Zeitraum nur vergrämt werden dürfen. Außerhalb dieses Zeitraumes ist das Fangen mittels einer Lebendfalle erlaubt. [weiter...]

Probleme mit Ameisen?

Haben Sie Ameisen in der Wohnung oder im Haus?

Dann sollten Sie diese rasch bekämpfen! Zwar leben Ameisen in der Natur unter Steinen oder in Felsritzen, ähnlich günstige Nistplätze findet sie aber auch in Hauswänden, meist an gut versteckten, warm-feuchten Stellen im Mauerwerk. Bei einer ungestörten Population können es bis zu 300.000 Einzeltiere sein. Wird eine Kolonie zu groß, werden Tochterkolonien angelegt. Aus diesem Grund ist es möglich, dass sich im selben Gebäude mehrere Befallsherde befinden.
Haben auch Sie aktuell Probleme mit Ameisen? Dann bieten Ihnen die benötigte professionelle Unterstützung für die fachgerechte, ökologische Bekämpfung. Kontaktieren Sie uns jetzt oder lesen Sie hier weiter, warum Sie sich auf unsere professionelle Hilfe verlassen sollten.

Solaranlagen-Taubenabwehr

Zur Sicherung Ihrer Investition in eine Solaranlage und deren Erträge müssen Sie diese vor Verunreinigungen oder Beschädigungen schützen. Dazu ist es besonders wichtig, ein Abwehrsystem gegen Tauben einzurichten, damit Hohlräume unter den Solarmodulen nicht als bevorzugter Nistplatz von Tauben benutzt wird. [weiter...]